Wir stellen vor: Die G-Klassifizierung

Die G-Klassifizierung ist die „kleine Schwester“ der Deutschen Hotelklassifizierung.

Die G-Klassifizierung ist ein Markenprodukt der DEHOGA Deutsche Hotelklassifizierung GmbH.
Die Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung sind insbesondere im öffentlichen Gästebereich für kleinere Häuser nur schwer zu erfüllen. Sie sind auf Pensionen, Gästehäuser und Gasthöfe und deren Gästeklientel nicht optimal zugeschnitten. Deshalb wurde mit der G-Klassifizierung vom DEHOGA ein Bewertungssystem auf den Markt gebracht, welches sich ausschließlich auf Gasthöfe, Gästehäuser und Pensionen konzentriert.

Die G-Klassifizierung spricht Beherbergungsbetriebe an, die mehr als neun Gästebetten, aber nicht mehr als 20 Gästezimmer haben und keinen Hotelcharakter aufweisen. Im Betriebsnamen darf der Begriff „Hotel“ nicht enthalten sein. Die „G-Klassifizierung“ wurde u.a. in Kooperation mit dem Deutschen Tourismusverband (DTV) entwickelt und erweist sich seit der Einführung 2005 als ein erfolgreiches Markenprodukt.

Urlaub bei G-klassifizierten Betrieben, weil ...

... die Sterne einen
transparenten
Überblick
schaffen.

... der Kontakt zu den
Betreibern
oft sehr persönlich ist.

... gerade bei
kleineren Betrieben
eine Orientierung hilfreich ist.

... sie für den
Familienurlaub immer
eine gute Option sind.

Ferienkalender

Ferienkalender Karte

Für Ihre Urlaubsplanung

Planen Sie Ihren Urlaub und nutzen Sie unseren Ferienkalender.
Hier sehen Sie alle Bundesländer übersichtlich nebeneinander und können so Ihren Urlaub optimal planen.

Ihre Vorteile als G-Klassifizierter Betrieb

  • Sie geben ein objektives Qualitätsversprechen.
  • Sie sind auch überregional vertreten.
  • Sie profitieren von einem professionellen Marketing.

Gäste schätzen an der Klassifizierung ...

  • die verlässlichen Aussagen über Art und Ausstattung.
  • eine objektive Vergleichbarkeit zwischen den Angeboten.
  • die einheitlichen Standards und Mindestanforderungen.