Zum Inhalt springen

Sie möchten dazu gehören? Herzlich willkommen!

Hier finden Sie alle Unterlagen, die Sie zur Beantragung der G-Klassifizierung benötigen.

Die Kriterien der G-Klassifizierungen wurden im vergangenen Jahr überarbeitet und seit 1. Januar 2019 gilt ein neuer, moderner Kriterienkatalog. Die aktuellen Kriterien und eine regelmäßige Überprüfung der Betriebe sorgen für aussagekräftige Sterne und eine hohe Akzeptanz bei den Gästen und Beherbergungsunternehmern gleichermaßen.

Als Betrieb, der G-klassifiziert werden möchte, füllen Sie den Erhebungsbogen aus und schicken ihn an die für sie zuständige Klassifizierungsgesellschaft. Nach der Bearbeitung, Auswertung und Überprüfung des Betriebes erhalten Sie das Emaille-Schild und die Urkunde der G-Klassifizierung.

Wie beantragt ein Betrieb die G-Klassifizierung?

Den Erhebungsbogen laden Sie sich bei Interesse bitte herunter und füllen ihn aus. Den ausgefüllten Bogen schicken Sie dann an die für Sie zuständige Klassifizierungsgesellschaft.

Erhebungsbogen als PDF

Die Entgelte der G-Klassifizierung

Welche Kosten kommen auf den G-klassifizierten Betrieb zu? In der Entgeltliste finden Sie die Kosten der einzelnen Klassifizierungsgesellschaften aufgelistet. 

Entgelte der G-Klassifizierung als PDF

Ihre Vorteile als G-Klassifizierter Betrieb

  • Sie geben ein objektives Qualitätsversprechen.
  • Sie sind auch überregional vertreten.
  • Sie profitieren von einem professionellen Marketing.

Gäste schätzen an der Klassifizierung ...

  • die verlässlichen Aussagen über Art und Ausstattung.
  • eine objektive Vergleichbarkeit zwischen den Angeboten.
  • die einheitlichen Standards und Mindestanforderungen.